Sie sind hier: News / Newsarchiv

45. Zweiermannschaftsturnier

Glaubt man den Worten der Verantwortlichen der TSV TT Abteilung, kann man die 45. Auflage des Turniers für Zweier Mannschaften als rund um gelungen bezeichnen. Am letzten Wochenende tummelten sich in der Jahnhalle an beiden Tagen insgesamt 101 Teams, die sich in fairen Spielen auf den 17 Tischen um die Pokale, Urkunden und Sachpreise gegen über standen. Es war somit eine Steigerung um fünf Teams gegenüber den letzten zwei Veranstaltungen. Die Vorrunde wurde in allen Konkurrenzen in Gruppen gespielt, die jeweils Besten kamen dann in die Endrunde.

Bei den Herren B starteten 12 Teams. Der TSV Mimmenhausen mit Jürgen Häge/Günter Maier stand am Ende als Sieger fest. In einem spannenden Finale besiegten sie Geister/Schultz aus Oberesslingen/Zell knapp mit 3:2, die somit Zweiter wurden. Die Verlierer der beiden Halbfinals Berger/Scholz aus Rissegg/Altshausen und Bojic/Vollment vom TSV Gammertingen wurden gemeinsame Dritte.

In der Herren C Klasse gab es sechs Gruppen mit 22 Teams. Hier kam der Sieger ebenfalls vom TSV Mimmenhausen. Es siegten Gerold Ehinger/Hans Gaugel, die glatt mit 3:0 das Finale gegen Markus Brenner/ Thomas Schwenkedel aus Rettenbach/Laichingen gewannen. Auf Platz drei landeten von der SG Nellingen Jochen Ertle/Timo Lanthaler, sowie der TSV Urbach I mit Ferens/Hagner.

Ebenfalls 22 Mannschaften spielten den Sieger in der Herren D Konkurrenz aus. Fast reichte es dem Gastgeber den Titel zu holen. Denkbar knapp zogen sie jedoch im Finale mit 2:3 den Kürzeren. Dominik Burkhardt/Florian Holey wurden somit Erste, Karlheinz Lehner/Mehemet Karakurum aus Laichingen landeten auf dem dennoch guten zweiten Rang. Platz drei ging an den SV Rohrau mit Lanzl/Stoll und an Jesingen/Schwaikheim mit Blon/ Jung.

Am Sonntagmorgen ging es dann weiter mit den Jugend Mannschaften. Es beteiligten sich 29 Jungen und drei Mädchen Teams. Hier hatte dann jede Mannschaft zwei Spiele. Lea Schmauder/Lisa Ugowski aus Laichingen/Heroldstatt wurden Sieger durch zwei deutliche Siege. Mit einem Sieg und einer Niederlage kam der TV Merklingen mit Mary und Sofia Schneider auf den zweiten Platz. Auf Platz drei mit zwei Niederlagen kam der TSV Herrlingen mit Suela Fetiu und Sharara Mohammadi.

In den drei Jungen Klassen gab es gegenüber den letzten Jahren eine leichte Steigerung bei den Teilnehmern. Elf Teams spielten bei den Jungen A. Der SC Staig I mit Philipp Aßfalg/Marc Lemke siegte im Finale knapp mit 3:2 gegen Ott/Wiegand aus Plüderhausen/Eislingen, die somit zweite wurden. Auf den dritten Plätzen landeten Lukic/Massman aus Staig/Laupheim und aus Hemmingen/Erdmannhausen Levin Rath/Lovis Rath.

In der B Klasse starteten 9 Mannschaften. Die Sieger kamen aus Feuerbach. Die Brüder Jonathan und Paul Guse freuten sich über den Pokal. Der SV Aufheim mit Samuel Oberst/Robin Schillinger kam durch die 2:3 Endspiel Niederlage auf den zweiten Platz. Staig/Berg mit Leo Kirsch/Nico König sowie der TV Rechberghausen mit Clemente/Wagner wurden gemeinsam Dritte.

Bei den Jungen C starteten auch neun Teams. Der Sieger kam vom SSV Ulm II mit Philipp Bauer/Max Leichtner. Im Finale besiegten sie den TSV Herrlingen mit 3:0. Bui Lo/Amir Mohammadi wurden somit Zweite. Der TTC Ehingen in der Besetzung Maikl Nabok/David Schleining wurde dritter, ebenso der SSV Ulm IV mit Flavio Candreva/Glib Smirnov.

Nur 13 Zweier Mannschaften starteten im Mixed Wettbewerb am Sonntag - Mittag. Nach den Vorrunden Spielen wurde die Endrunde im A und B Wettbewerb ausgespielt. In der A Klasse siegten die Titelverteidiger aus Betzingen. Im Finale besiegten Ingrid Reiner/Jürgen Schankula die Langenauer Paarung Birgit und Helmut Braunwarth die somit Zweite wurden. Auf Platz drei landeten Miriam und Gerd Maag aus Dettingen/Metzingen und vom RSV Ermingen Simone Sieber/Frank Prokasky. In der Mixed B Endrunde siegten Lisa und Günter Burkhardt, Platz zwei ging an den TTC Dettingen mit Lisa Hörz und Andreas Leinenbach. Gemeinsame Dritte wurden Tamara Jarde/Dominik Burkhardt aus Passau/Ludwigsfeld und die TG Biberach mit Lea Bräuer/Jonas Riebe.

Alle Platzierten Teams erhielten neben Siegerpokal auch Urkunden sowie Sachpreise. Alle Akteure sowie die Verantwortlichen der Laichinger Tischtennis Abteilung waren mit dem Verlauf der zwei Tage zufrieden und im nächsten Jahr findet die 46. Auflage wieder am Faschings Wochenende statt.