Sie sind hier: News / Newsarchiv

Viertes Herrenteam beendet Saison mit glattem Sieg

Vier Niederlagen und nur ein Sieg, so lautet die magere Bilanz der TSV Tischtennis Abteilung.

Einmal mehr in dieser Saison fungierte die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen als willkommener Punktelieferant in der Tischtennis-Bezirksklasse: Beim SC Berg kassierte sie in dessen neuer Sporthalle eine auch in der Höhe - nämlich adäquat zum Satzverhältnis von 30:10 - verdiente 9:3-Niederlage. Die Gastgeber, die mit vier Siegen und einem Remis in der Rückrunde das heimstärkste Team stellen, nutzten auch diesmal ihren Vorteil mit den optionalen, ab der übernächsten Saison für alle Vereine obligatorischen Plastikbällen, die eine im Vergleich zu den herkömmlichen aus Zelluloidmaterial merklich veränderte Flugeigenschaften aufweisen, voll aus. Hatte der TSV im Hinspiel gegen exakt dieselbe Formation des SC Berg nur um Haaresbreite ein 8:8-Unentschieden verpasst, so geriet er jetzt alsbald aussichtslos ins Hintertreffen. Zwar vermochte das Duo Thomas Schwenkedel/Herbert Schmid nach Problemen im ersten Satz sein Eröffnungsdoppel mit 3:1 noch erfolgreich zu gestalten, doch kannten die Gastgeber anschließend so gut wie kein Pardon mehr. Erst Thomas Schwenkedel, der nach einem 0:2-Satzrückstand nicht verzagte und sein Match mit einer überzeugenden Kampfmoral noch gewann sowie Heinz-Dieter Söll, der seinen Widerpart mit etlichen überraschenden Returns einige Male beinahe verzweifeln ließ, unterbrachen zum 2:5- bzw. 3:6-Zwischenstand kurzzeitig den Siegeslauf des Tabellenvierten.

Aus Sportlicher und Kameradschaftlicher Sicht war die Partie der zweiten Herren Mannschaft gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Beimerstetten I keine Werbung für den Tischtennis Sport. Die Laichinger Zweite konnte mit nur vier Spielern antreten, da sich niemand bereit erklärte für die ausgefallenen Spieler einzuspringen. So gab es ein glattes 0:9 und um den Klassenerhalt in der Kreisliga A muss noch gezittert werden. Im nächsten Spiel gegen den Tabellenersten SV Lonsee I wird es wahrscheinlich die nächste Schlappe geben. So muss im letzten Spiel gegen den SC Bach unbedingt gewonnen werden um den achten Platz zu erreichen. Die dritte Herren Manschaft hat sich durch die zwei Niederlagen gegen Blaubeuren mit 5:9 und beim Aufsteiger Nellingen mit 1:9 aus dem Rennen um die Aufstiegsplätze verabschiedet. Gegen die SG Nellingen spielten in den Doppeln Ritz / Leis gegen Wittsctock / Ruopp 3:1, Scheible / Häußermann gegen Schmauder / Partenheimer 3:1 und Lanthaler / Kohn gegen Körner / Class 3:0. Den Ehrenpunkt für Laichingen holte Thorsten Schmauder.

Mit einem glatten 8:0 Erfolg bei der SF Dornstadt IV beendete die vierte Herren Mannschaft die Saison 2017 / 2018 auf einem gutenm dritten Platz in der Kreisklasse. Thomas Mangold / Dieter Fuhlbrügge und Joachim Körner / Peter Schmid siegten in den Eingangsdoppeln und auch in den Einzeln ließen sie nichts mehr anbrennen und holten Punkt für Punkt. 15:9 Punkte lautet nun die Bilanz nach dem letzten Spiel. Am vorletzten Spieltag nächsten Samstag spielen Seißen gegen Jungen U 18, Ehingen gegen Herren I und Lonsee gegen Herren II.