Sie sind hier: News / Newsarchiv

Erste siegt in Obermarchtal

Erneut nicht in Stammbesetzung antreten konnte das erste Herrenteam des TSV Laichingen bei der Spielvereinigung Obermarchtal, da Mannschaftsführer Reiner Nübling - etatmäßige Nummer drei - beruflich verhindert war. Trotz dieses Handicaps setzte es sich am Ende vom Ergebnis her mit 9:4 doch ziemlich deutlich durch. Danach hatte es freilich lange Zeit nicht ausgesehen. So lag der TSV nach den drei Eingangsdoppeln sogar mit 1:2 im Rückstand, denn nur das Spitzenduo Tobias Scheben/Herbert Schmid behielt im fünften Satz die Oberhand, während die Kombinationen Michael Maute/Thomas Schwenkedel und Felix Schmid/Oliver Lehner jeweils hauchdünn in 2:3 Sätzen unterlagen. Auch in den anschließenden Einzeln überwogen die knappen Ergebnisse mit gleichmäßiger Verteilung der Mannschaftspunkte zum 3:4-Zwischenstand aus TSV-Sicht. Allein Herbert Schmid gelang es, den Topspieler der Gastgeber glatt in 3:0 Sätzen zu bezwingen.

Dass im Tischtennis wenige Millimeter über Sieg oder Niederlage entscheiden können, musste hingegen Tobias Scheben, seit dieser Saison zur Laichingens Nummer eins aufgestiegen, zu seinem Leidwesen erfahren: Beim Stande von 10:8 im finalen fünften Satz wehrte sein Gegner den ersten der zwei Matchbälle mit einem wahren Glücksschlag ab, als er - weit nach hinten in die Defensive gedrängt - einen scheinbar aussichtslosen Ball doch noch erreichte und dieser dann als "Bogenlampe" an die hintere Tischkante sprang. Das gab ihm dann soviel Auftrieb, dass er das gesamte Match noch zu seinen Gunsten umbiegen konnte. Seinen Teamkollegen indessen blieben ähnliche Kabinettsstückchen versagt, sodass der TSV Laichingen anschließend eine nur noch einmal unterbrochene Siegesserie (Ersatzmann Oliver Lehner verlor sein

Einzel) durch Michael Maute (2), Thomas Schwenkedel (2), Felix Schmid, Tobias Scheben und Herbert Schmid zum 9:4 Endstand hinlegen konnte.

Mit diesem Erfolg festigte die erste Herrenmannschaft den vierten Tabellenplatz in der Kreisliga, der auch bei einer Niederlage am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den Meisterschaftsaspiranten, den TSV Schelklingen, nicht gefährdet ist.

Außer der Partie der ersten Herren Mannschaft gab es noch die Kreisklassen B Partie der dritten TSV Herren Mannschaft bei der SG Nellingen II. Kurz nach 22 Uhr trennten sich beide Mannschaften mit einem 8:8 Remis, für die Gäste aus Laichingen ein kleiner Erfolg, konnten sie doch dem Tabellenführer den ersten Minuspunkt zufügen. Nellingen bleibt souveräner Erster, das TSV Team bleibt vorletzter mit jetzt fünf Pluspunkten. Die vier gespielten Doppel endeten 2:2. Es spielten Joos / Leis gegen Klar / Fuhlbrügge 3:0, Hagmeyer / Hahn gegen Schmid / Schmid 1:3 und Häberle / Dittrich gegen Karakurum / Fetter 3:1. Das entscheidende Schlußdoppel gewann Nellingen zum 8:8 Unentschieden. Es siegten Joos / Leis gegen Schmid Andreas / Schmid Günter mit 3:1 Sätzen. Beste Punktesammler für Laichingen waren Andreas Schmid, Mehmet Karakurum und Ersatzmann Günter Schmid mit je zwei gewonnen Einzeln. Dieter Fuhlbrügge verlor und siegte einmal, Manfred Klar und Horst Fetter hatten nicht ihren besten Tag und verloren jeweils beide Partien. Kommenden Samstag stehen acht Heimspiele in der Jahnhalle auf dem Spielplan der TSV TT. Abteilung.