Sie sind hier: News / Newsarchiv

Damen siegen zum Abschluß der Runde in Seißen

Vor dem spielfreien Osterwochendende mussten die TSV Tischtennis Akteure noch sechsmal an die Platten. Dabei sprangen drei Siege sowie drei Niederlagen heraus. Mit dem 9:4 Heimsieg gegen den TSV Herrlingen III nahm das erste Herren Team deutlich Revanche für die 7:9 Vorrunden Niederlage. Grundlage hierfür waren wie letzte Woche gegen Westerstetten die drei Doppelsiege zu Beginn der Partie gegen den Tabellen siebten. Es siegten Heger / Rößler gegen Ohlhauser / Tippelt, Schmid / Lehner gegen Schneider / Teufel und Nübling / Schwenkedel gegen Mehnhorn / Honold. Spielführer Reiner Nübling war diesmal mit zwei Siegen bester TSV Akteur. Herbert Schmid, Robert Heger und Karl Heinz Lehner spielten 1:1. Uli Rößler siegte einmal, während Thomas Schwenkedel einmal verlor. Gegen den Kreisklassen A vierten SC Berg I gab es für das zweite Herren Team eine 4:9 Heim Niederlage, was weiterhin den letzten Tabellenplatz bedeutet. Philipp und Jan Wagner siegten einmal, ebenso Mehmet Karakurum. Den vierten Zähler holte das Doppel Wagner / Sautter zum 1:2. Mit einem 8:6 Sieg beendeten die TSV Damen die Saison in Seißen. In der Kreisliga reichte dies zum dritten Rang mit 11:9 Zählern. Eifrigste Punktesammlerin war wieder einmal Anke Partenheimer mit drei gewonnen Einzeln. Evelyn Juhn siegte zweimal und Marion Lehner sowie Sandra Möller punkteten einmal. Der achte Punkt kam vom Doppel Möller /Juhn. Mit einer 3:4 Heim Niederlage verabschiedete sich die Herren Mannschaft aus dem Kreispokal B gegen den SV Rammingen. Im Einzel siegten Dieter Fuhlbrügge und Ralf Partenheimer. Dazu kommt noch ein Doppelsieg. Ein klarer Sieg gelang wiedereinmal dem ersten Schüler Team mit 6:1 gegen den VFB Ulm. Rafael König, Felix Schmid, Andreas Hörsch und Lukas Riegraf waren beim Sieg dabei und verteidigten gleichzeitig ihren zweiten Platz in der Bezirksklasse. Verloren hat das zweite Schüler Quartett mit 3:6 gegen die TSG Rottenacker. Die Punkte holten Joachim Hörsch und Andreas Schmid im Einzel und Doppel.