Sie sind hier: News / Newsarchiv

Dritte Mannschaft gewinnt in Ulm

Sechs Auswärtspartien mussten die TSV Tischtennis Akteure am letzten Samstag bestreiten. Mit nach Hause brachten sie drei Siege, zwei Niederlagen und ein Remis.

Weit schwerer als gedacht tat sich das erste Herrenteam des TSV Laichingen beim Träger der roten Laterne in der Tischtennis-Kreisliga, dem TSV Schelklingen, um im fünften Spiel der Rückrunde mit einem 9:5-Erfolg endlich seine ersten Punkte einzufahren. Dass es nicht ganz planmäßig lief, lag in erster Linie am vorderen Paarkreuz mit Michael Maute sowie Herbert Schmid, das die in diesem Mannschaftsteil selten vorkommende "Nullnummer" hinlegte und aus vier Einzeln zwar insgesamt sechs Satz-, jedoch keine Matchgewinne realisieren konnte. Dafür glänzte sowohl das mittlere (Reiner Nübling, Thomas Schwenkedel) als auch das hintere Paarkreuz (Oliver Lehner, Philipp Wagner), das ungeschlagen blieb und in toto sieben der neun Punkte holte. Die restlichen zwei gingen auf das Konto der Doppel Reiner Nübling/Herbert Schmid und Thomas Schwenkedel/Michael Maute, die den TSV Laichingen zu Beginn mit 2:1 in Führung gebracht hatten. Mit diesem Auswärtssieg einher geht eine Verbesserung um einen Tabellenplatz auf Rang sechs unter den zehn Vereinen der Kreisliga. Allerdings darf sich die Mannschaft deshalb noch lange nicht in Sicherheit wähnen, denn sie empfängt im nächsten Spiel in der Jahnhalle den Tabellenzweiten TV Wiblingen und ihre Erfolgsaussichten sind hier nicht allzu gut einzuschätzen. Hingegen treffen am selben Tag zwei unmittelbar hinter ihr platzierte Vereine, die SG Nellingen und die SF Rammingen aufeinander, sodass sie nur bei einem 8:8-Remis dieser Partie von keinem der beiden in der Tabelle überflügelt wird. Ziemlich sicher vorbeiziehen wird der TSV Langenau II, denn er trifft auf den Punktlieferanten TSV Schelklingen.

Im Kreisklassen A Derby beim SV Westerheim I, Tabellen Dritter, musste das zweite TSV Herren Team eine 5:9 Niederlage einstecken und bleibt mit 9:19 Punkten auf dem achten Rang. Nach den Doppeln lagen sie bereits mit 1:2 in Rückstand, es spielten Walter / Breit gegen Bubeck / Karakurum 3:2, Hagenmaier / Sailer gegen Rößler / Lehner 1:3 und Rehm / Kirchner gegen Schmauder / Söll 3:2. Nach dem ersten Einzeldurchgang gab es dann eine 5:4 Führung. Diese währte aber nicht lange, denn die folgenden fünf Einzel wurden allesamt verloren, so dass Westerheim beim 9:5 Sieg beide Punkte behält.

Ihren dritten Tabellenplatz in der Kreisklasse B sicherte sich das dritte Herren Sextett durch einen 9:4 Erfolg beim Tabellen Fünften, dem VFB Ulm I. Nach den Doppeln lagen sie zwar mit 1:2 in Rückstand, doch in den folgenden Einzeln gab es kein halten mehr zum letztendlich verdienten Erfolg. Den Doppelsieg holten sich Vater und Sohn Günter und Felix Schmid durch einen knappen 3:2 Satzsieg gegen Weigel / Arndt. Beide holten auch noch je ein Einzel. Spielführer Andreas Schmid, Ralf Partenheimer und Horst Fetter waren mit je zwei Einzelsiegen beste Laichinger.

Ein 8:8 Unentschieden erkämpfte sich die vierte Herren Mannschaft beim Tabellensechsten der Kreisklasse C, die SF Dornstadt IV. Ein guter Teilerfolg, konnten sie doch nicht in Bestbesetzung antreten und zwei Jugendspieler mussten in die Bresche springen. Die vier Doppel endeten 2:2. Fuhlbrügge / Partenheimer siegten hierbei zweimal. Jugendspieler Thomas Mangold bewies durch seine zwei Einzelsiege seine derzeitige gute Form. Dieter Fuhlbrügge, Anke Partenheimer, Gerhard Hörsch und Michael Schwenkschuster ( Jugend ) spielten 1:1. Nur Karl Wörz läuft seiner Form noch etwas hinterher, er verlor zweimal.

In der Jungen Kreisliga verlor die zweite TSV Mannschaft mit 4:6 beim TSV Seißen I. Nach den Eingangsdoppeln lagen sie bereits mit 0:2 in Rückstand. Lukas Heckel siegte zweimal, Dennis Stucke und Silas Riedmaier holten jeweils noch einen Sieg. In der gleichen Spielklasse siegte das erste U 18 Team beim SC Heroldstatt II deutlich mit 6:1. Somit bleiben sie weiterhin Erster in der Tabelle.  Am kommenden Samstag gibt es vier Heimspiele.