Sie sind hier: News / Newsarchiv

Das war ein tolles Turnier - Danke!

Vor der Rekordteilnehmerzahl von 150 Zweier Teams fand letztes Wochendende das traditionelle 31. Laichinger Zweier Mannschafts Tischtennis Turnier in der Jahnhalle statt. An den zwei Tagen boten 300 Spieler und Spielerinnen hervorragenden Tischtennissport,eingeteilt in acht Klassen. Insgesamt 27 Stunden wurde auf 20 Tischen um jeden Ball gekämpft um am Ende Pokale,Urkunden und Sachpreise in empfang zu nehmen. Unter Regie von Abteilungsleiter Thomas Schwenkedel und seinen fleißigen Mitarbeitern wurde das Turnier ohne Probleme durchgeführt und es gab Lob von allen Seiten. Am Samstag spielten die Damen und Herren, am Sonntag kamen dann die Jungen Teams und Mixed Paarungen hinzu. 10 Teams spielten in der Konkurenz Herren Bezirksliga/ Bezirksklasse mit. Im Halbfinale spielten dann Langenau gegen Herrlingen 2:3 und Pfuhl gegen Würtingen 3:1. In einem hochklassigem Endspiel besiegten Nägele / Pietsch mit 3:1 das Herrlinger Duo Karg / Fischer das somit Rang zwei belegte. Platz drei belegten Mohr / Groner vom TSV Langenau, das Würtingen glatt mit 3:0 bezwang. Eingeteilt in sieben Vierer Gruppen gingen die Spieler der Konkurenz Kreisliga / Kreisklasse A auf die Jagd nach dem Turniersieg. Die größte Ausdauer hatten am Ende der SC Lehr mit Milkereit / Lanz die im Finale Nürtingen / Oberensingen mit Heß / Unyi glatt mit 3:0 besiegten. Den dritten Platz belegten Preis / Kohn aus Illertissen / Witzighausen. 20 Zweier Duos kämpften im Wettbewerb Kreisklasse B / C / D um den Titel. Im Viertelfinale spielten Oberkirchberg II gegen Merklingen 3:0, Thalfingen I gegen Ludwigsfeld II 1:3, Thalfingen II gegen SSG Ulm 3:1 und Oberkirchberg I gegen Ludwigsfeld I 3:2. Die TSF Ludwigsfeld II war auch im Halbfinale und Endspiel nicht zu bezwingen und somit wurden Gressmann / Dehm verdient Turniersieger. Platz zwei belegten Häußler / Schmutzler vom SV Thalfingen. Auf Platz drei kam Oberkirchberg mit Geerkens / Jungbauer. Nach langer Zeit wurde wieder eine Damen Konkurenz ins Leben gerufen,doch mit nur vier Teams war die Resonanz nicht gerade überwältigent. Somit spielten die Damen der Kreiskliga / Bezirksklasse Jede gegen Jede, was drei Partien bedeutete. Mit drei 2:1 Siegen waren Anke Partenheimer und Marion Lehner aus Laichingen / Nellingen die Besten und belegten Rang Eins. Auf Platz zwei kamen Okelmann / Trenner aus Ulm / Ermingen. Platz drei erzielten der RSV Ermingen mit Dürr / Aggeler. Am Sonntagmorgen stiegen dann die Jungen in drei Klassen mit insgesamt 64 Zweier Teams ins Tunier ein. Bei den Jungen U 18 harmonierten am besten Karg / Sabo aus Herrlingen / Ochsenhausen zusammen und siegten im Finale gegen Angerer / Staudenecker aus Holzheim / Witzighausen. Der TV Unterboihingen mit Baldauf / Speidel kamen auf den dritte Rang. Bestes Team bei den Jungen U 15 waren Böcker / Raab aus Burgberg / Neresheim. Glatt mit 3:0 besiegten sie den SV Unterboihingen mit Roth / Silberzahn die zweite wurden. Der TTC Burgberg mit Trah / Böcker wurde Dritter. Mit vollem Eifer waren die Jungen U 13 bei der Sache und es wurde um jeden Ball gekämpft und so manches Talent wird seinen Weg machen. Am Ende setzte sich die Paarung Biberach / Reutlingen mit Elbers / Hartmann durch die alle Spiele souverän gewannen. Der TSV Langenau I mit Hörsch / Derer kamen auf den zweiten Platz und der TSV Langenau II in der Besetzung Mahr / Waldenmaier belegte den dritten Platz. Interessante Paarungen und Spiele gab es bei den 24 Mixed Duos, die die Vorrunde in Vierer Gruppen ausspielten. Die ersten zwei kamen dann in den A Wettbewerb und die dritten und vierten spielten im Wettbewerb B den Titel aus. In der Mixed A Runde waren dann die Regionalspielerin Linglan He und der Bezirksliga Spieler Fischer beide aus Herrlingen nicht zu bezwingen und wurden verdient neue Titelträger. Mit 2:0 bezwangen sie die Paarung Reiner / Eberhardt aus Eningen / Würtingen. Herrlingen IV mit Rembold / Konjuh wurde dritter. In der B Konkurenz setzten sich Inge Schöll und Reiner Nübling aus Holzheim / Laichingen durch und besiegten im Finale das Duo Joss / Groner aus Rammingen / Langenau mit 2:0. Den dritten Platz belegten die Lokalmathadoren aus Laichingen Anke Partenheimer / Uli Rößler die Neuhausen / Metzingen im kleinen Finale besiegten.