Sie sind hier: News / Newsarchiv

Gutes Wochenende für TSV-Teams

Von den vier Auswärtsspielen brachten die TSV TT. Spieler drei Siege und nur eine Niederlage mit nach Hause in die Leineweberstadt. Nach dem erfolgreich verlaufenen 40. Zweier Mannschaftsturnier mit 102 Teams ist dies ein guter Start in die zweite Hälfte der Rückrunde. 

 

Die Perspektiven für die erste Tischtennismannschaft des TSV Laichingen auf einen problemlos zu erreichenden Klassenerhalt in der Kreisliga verdüstern sich zusehends. Durch die 5:9-Niederlage beim Tabellendritten TSV Bernstadt im zweiten Rückrundenspiel und dem überraschenden Erfolg der SG Nellingen ist sie auf Platz sieben der Tabelle abgerutscht. Hinzu kommt, dass das Team in den zwei kommenden Partien gegen den immer noch verlustpunktfreien Spitzenreiter TSV Herrlingen III sowie den TSV Seißen vor nahezu unlösbaren Aufgaben steht. Eine Parallelität zum vor drei Wochen misslungenen Rückrundenstart bei den SF Rammingen zeigte sich im Auswärtsspiel beim TSV Bernstadt. Auch diesen Gegner hatte das in einer Position veränderte Laichinger Team (für den verletzten Philipp Wagner sprang Günter Schmid aus der dritten Mannschaft ein) in der Hinrunde noch deutlich mit 9:4 in die Schranken gewiesen. Die wesentlichen Unterschiede zur Vorrunde bestanden darin, dass bis zur "Halbzeit" damals sämtliche sechs Einzel der TSV Laichingen zu seinen Gunsten entscheiden konnte, während es diesmal durch Herbert Schmid, Thomas Schwenkedel und Oliver Lehner nur zu einer 50 %-Ausbeute reichte. Allerdings hatte Günter Schmid immerhin zwei Matchbälle, die er aber beide unglücklich vergab. Im zweiten Durchgang war lediglich noch Michael Maute erfolgreich, der zusammen mit Thomas Schwenkedel auch das einzige der drei Eröffnungsdoppel gewonnen hatte. 

Den zweiten Sieg in Serie erzielte das zweite Herren Team in der Kreisklasse A beim Tabellen sechsten TSV Herrlingen V mit 9:4. Somit haben sie jetzt mit 9:15 Punkten die Abstiegsplätze verlassen. Rößler / Partenheimer und Schmauder / Söll brachten Laichingen, bei der Niederlage von Bubeck / Karakurum, mit 2:1 in Führung. Beste TSV Spieler waren Uli Rößler und Michael Bubeck, gewannen sie doch je zwei Spiele. Das mittlere Paarkreuz  mit Heinz Dieter Söll und Thorsten Schmauder erzielte jeweils eine Niederlage und einen Sieg. Ralf Partenheimer siegte einmal und Mehmat Karakurum verlor einmal.

Eine überaus deutlichen 6:0 Sieg feierte in der Jungen U 18 Kreisliga das erste Jungen Team beim TSV Seißen I. Wie groß der Leistungsunterschied  war spiegelt sich auch im Satzverhältnis von 18:0 wieder. Thomas Mangold, Jan Gruhler, Michael Schwenkschuster und Dennis Stucke bleiben mit diesem Sieg Erster in der Tabelle. Beim TV Merklingen II kam das dritte Jungen Team in der Kreisklasse zu einem überraschenden 6:4 Sieg. Die Doppel endeten 1:1. Es spielten Bausenhart / Rondic gegen Häberle / Heinrich 3:0 und Gienger / Riepenhausen gegen Kirsamer / Baumann 1:3. Daniel Heinrich und Philipp Baumann siegten im Derby jeweils zweimal. Einen Sieg und eine Niederlage erzielte Niklas Kirsamer, Erik Häberle verlor zweimal. Nächste Woche gibt es vier Heimspiele und eine Auswärtspartie.