Sie sind hier: News / Newsarchiv

Erste siegt gegen Nellingen

Der "Papierform", d.h. dem Tabellenrang gemäß hielt die erste Herrenmannschaft in der TT-Kreisliga die SG Nellingen mit 9:3 auf Distanz.

Etwas relativiert wird das klare Ergebnis allerdings dadurch, dass der Spitzenspieler und zuverlässigste Punktesammler der Gäste kurzfristig ausgefallen war. Wie schwer es ist, eine solche Schwächung auch nur annähernd zu kompensieren, hat das Laichinger Team in dieser Saison ja selber bereits zweimal erfahren müssen. Der SG Nellingen gelang das ebenfalls nicht, denn sie sah sich schon bald aussichtslos zurückliegen. Zwar konnten sie immerhin eines der drei Eröffnungsdoppel für sich entscheiden, doch danach stellte der TSV Laichingen die Weichen rasch auf Sieg. In der Reihenfolge Herbert Schmid, Tobias Scheben und Reiner Nübling baute er seine Führung auf 5:1 aus. Ein seltenes Kuriosum bescherte den Gästen dann ihren zweiten Zähler: Da beim Satzstand von 2:2 der TT-Schläger von Michael Maute durch eigenes Verschulden zu Bruch gegangen war, durfte er kein Ersatzmaterial zur Hand nehmen, sondern musste das Match vorzeitig ohne einen weiteren Ballwechsel abgeben. Gleichwohl zeigten sich seine Mannschaftskameraden davon wenig irritiert und holten durch Thomas Schwenkedel, abermals- wie schon im ersten Durchgang - Tobias Scheben, Herbert Schmid sowie Reiner Nübling die noch fehlenden vier Punkte zum ungefährdeten Gesamtsieg.

Damit ist der TSV Laichingen in der Tabelle wieder am TSV Seißen auf den vierten Rang vorbeigezogen. Da ein Erfolg bei den SF Rammingen im letzten Spiel dieser Saison keineswegs utopisch ist, könnte das auch die durchaus zufriedenstellende Endplatzierung bedeuten.

Neun Partien mussten die Laichinger TT. Akteure nach den Osterfeiertagen bestreiten. Dies taten sie mit wechselhaften Ergebnissen und mit noch zwei Spieltagen biegen sie in die Zielgerade ein. Im vorletzten Match der Kreisklasse A brauchte das zweite Herren Team unbedingt einen Sieg um aus eigener Kraft die Klasse zu halten. Gegner war im Derby in der Jahnhalle der TV Merklingen I und das nie langweilige Match endete denkbar knapp mit 7:9 für die Gäste, was für das TSV Team den Abstieg in die Kreisklasse B bedeutet. Bei jetzt nur 8 Pluspunkten können sie, auch wenn sie das letzte Spiel gegen Lonsee gewinnen, Seißen II das jetzt 11 Pluspunkte hat , nicht mehr überholen. Das entscheidende Schlußdoppel verloren Wagner / Lehner gegen Steeb / Hassler mit 0:3 Sätzen. Auch in den Einzeln konnten sich die vier Mitspieler Uli Rößler, Michael Bubeck,  Ralf Partenheimer und Oliver Lehner nicht durchsetzen und mussten sich den Gästen letztendlich beugen. 

In der Kreisklasse B verlor das dritte Herren Team im Nachholspiel beim Tabellenführer TV Wiblingen mit 9:5. Mit dieser Niederlage bleibt Laichingen auf einem Abstiegsplatz, kann diesen aber bei noch drei Partien, wenn sie positiv verlaufen, verlassen. Trotz einer 2:1 Führung nach den Doppeln mussten sie sich der Stärke des Aufstiegsaspiranten beugen. Klar / Fuhlbrügge und Schmid / Schmid gewannen während Karakurum / Fetter verloren. In den Einzeln konnten dann nur Günter Schmid, Horst Fetter und  Andreas Schmid je ein Einzel gewinnen. 

Das Hobby Team kam gegen den VFL Munderkingen, das zum wiederholten male nicht antrat, kampflos zu zwei Punkten und bleibt im Mittelfeld der Tabelle. In einem spannenden Lokalderby in der Jungen Kreisliga trennten sich Laichingen und Merklingen mit einem 5:5 Remis. Die Doppel endeten 1:1. Es spielten Winzer / Hassler gegen Mangold / Sommer 0:3 und Mutschler / Hug gegen Schmid / Schwenkschuster 3:2. Drei Siege in den Einzeln reichten dann aber nicht zum erhofften Sieg. Im Heimspiel verloren die TSV Mädchen gegen den TSV Langenau mit 1:6. Den Ehrenpunkt holte Leonie Breitinger. Die TSV Jungen U III verloren mit 2:6 gegen den TSV Seißen II. Die zwei Punkte für Laichingen erzielten Marco Gräßle und Simon Ströhle. Da Merklingen III keine Mannschaft stellen konnte kam die Dritte zu zwei geschenkten Punkten. In der Kreisklasse verlor die zweite Jungen Mannschaft gegen den TSV Seißen I mit 1:6. Jonas Class holte den Ehrenpunkt. Fünf Partien gibt es nächsten Samstag für die TSV Akteure.