Sie sind hier: News / Newsarchiv

Erste Mannschaft muss weiter um den Klassenerhalt kämpfen

Drei Erfolge und zwei Niederlagen gab es am vorletzten Spieltag für die fünf spielenden Mannschaften der TSV TT. Abteilung.

Simpler als deren Umsetzung ist die Arithmetik an sich für die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen vor dem Saisonfinale bei den SF Rammingen: nur durch einen Sieg am kommenden Samstag kann sie verhindern, dass ihre schon stark gedimmten Lichter in der Tischtennis-Kreisliga nicht nicht für mindestens ein Jahr erlöschen. Diese prekäre Situation, vor der das Team noch nie gestanden hat, resultiert aus der jüngsten, äußerst unglücklichen 7:9-Niederlage gegen den Tabellendritten, den TSV Bernstadt. Dabei fühlten sich von den Laichinger Akteuren mit der Tischtenniswelt am meisten zerfallen Thomas Schwenkedel und Philipp Wagner. Konnte sich der eine nicht erklären, weshalb seine Formkurve unverändert fallend ist, zeigte sich der andere nach seinem zweiten Einzel total frustiert. Nach einer 2:0-Satzführung vergab Philipp Wagner in den Sätzen drei und vier nicht weniger als sieben Matchbälle. Selbst im entscheidenden fünften Satz hatte er seinen Rivalen bis zum 8:5 immer noch gut im Griff, wirkte dann aber nach ein paar vermeintlich leichten Fehlern plötzlich ziemlich verunsichert und verließ schlussendlich als ratloser Verlierer die Tischbox.  Das Kontrastprogramm dazu boten Mannschaftsführer Reiner Nübling und der erneut famos aufspielende Oliver Lehner, die sich jeweils in ihren beiden Einzeln durchsetzen konnten. Das Soll erfüllten das Doppel Thomas Schwenkedel/Michael Maute sowie das vordere Paarkreuz mit Herbert Schmid und Michael Maute, die je einmal erfolgreich waren.

Im letzten Heimspiel der laufenden Runde kam das zweite Herren Team nochmals zu einem Sieg, diesmal gegen den TSV Blaustein II mit 9:6, und hat jetzt vor dem der letzten Partie beim SV Westerheim ein ausgeglichenes Punkteverhältnis in der Kreisklasse A. Nach den drei Eingangsdoppeln führte man mit 2:1, es spielten Rößler / Lehner gegen Nguyen / Schmid 3:0, Söll / Karakurum gegen Fritzke / Wohlert 0:3 und Bubeck / Partenheimer gegen Kleinmayer / Friesinger 3:1. Matchwinner in der ausgeglichenen Partie gegen den Tabellendrittletzten war Ralf Partenheimer der als einziger Laichinger seine zwei Partien gewinnen konnte. Seine restlichen fünf Mannschaftskameraden verloren und siegten jeweils einmal in der Jahnhalle. Ein bestimmt spannendes Lokalderby gibt es nächsten Samstag ab 19 Uhr beim SV Westerheim zum Saisonabschluß.

Mit einer 0:9 Klatsche beendete das dritte TSV Herren Team die Kreisklassen B Saison beim Aufsteiger in die Kreisklasse A, die SG Nellingen II. Mit einem guten Mittelfeldplatz können die Spieler der Dritten trotz allem zufrieden sein.

Kampflos zu zwei Punkten kam das Hobby Team beim 8:0 Erfolg gegen den TSV Pfuhl das am letzten Samstag kein Team zum Spiel in Laichingen zusammen brachte.

Einen versöhnlichen Saisonabschluß gab es auch für das zweite U 18 Jungen Team in der Kreisliga. Im Derby gegen den SV Westerheim gab es einen 6:3 Erfolg. In den Doppeln spielten Stucke / Schwenkschuster gegen Ramminger / Kneer 3:1 und Ströhle / Heckel gegen Kneer / Payer 3:1. Michael Schwenkschuster war in den Einzeln mit zwei Siegen bester seines Team.

Zum Saisonabschluß stehen nächsten Samstag fünf Auswärtsspiele auf dem Spielplan. Vormerken können sich Abteilungsmitglieder die VM am 17.4. Jugend und 19.4. Aktive sowie am Samstag 7. Juni eine Tages Wanderung beim Herrenbachstausee in Adelberg.