Sie sind hier: News / Newsarchiv

Hobbymannschaft gewinnt

Nur fünf Partien absolvierten die TSV TT. Mannschaften am letzten Samstag, ein Spiel wurde nach verlegt, zwei Teams hatten spielfrei. Erzielt wurden nur zwei Siege und drei Niederlagen. 

Weil dem Klassenleiter der Tischtennis-Kreisliga bei der Erstellung des Rückrundenspielplanes ein Fehler unterlaufen war, musste das erste Herrenteam des TSV Laichingen beim TSV Westerstetten an dessen Trainingsabend unter der Woche antreten. Da sich Philipp Wagner und Oliver Lehner wegen Verletzung bzw. Krankheit kurzfristig abmeldeten, standen die Vorzeichen alles andere als günstig. Diese wurden dann auch im Spielverlauf zur Wirklichkeit, denn die Akteure des TSV Laichingen hielten zwar mit ihren Gegnern meistens gut mit, doch zogen nacheinander das Doppel Herbert Schmid/Reiner Nübling, Michael Maute, Herbert Schmid und Ersatzmann Thorsten Schmauder im entscheidenden fünften Satz jeweils den Kürzeren. Einzig Ersatzspieler Mehmet Karakurum und Thomas Schwenkedel konnten sich in ihren Einzeln behaupten, sodass die Schlappe mit 2:9 noch um zwei Punkte höher ausfiel als in der Vorrunde, wo der TSV Laichingen mit 4:9 unterlegen war.
Dafür lieferte sich das Sextett vier Tage später mit dem Tabellenzweiten TSV Langenau wie bereits vor Wochenfrist gegen den Spitzenreiter der Kreisliga, dem SV Lonsee, ebenfalls ein packendes Duell. Der höchst frustierende Unterschied aus der Sicht des TSV Laichingen: Diesmal trennte ihn die beim Tischtennis kleinstmögliche Differenz von zwei Bällen - hier 10:12 - in der Verlängerung des fünften Satzes am Ende von einem Unentschieden. Dass ausgerechnet das Spitzenduo Michael Maute/Thomas Schwenkedel im Schlussdoppel gegen die Langenauer Kombination patzte, die zu Beginn von der erstmals zusammenspielenden Paarung Herbert Schmid/Ralf Partenheimer überraschend in Schach gehalten worden war, erhöhte die Tragik zusätzlich. In Anbetracht des berufsbedingten Fehlens von Mannschaftskapitän und zuverlässigem Punktesammler Reiner Nübling überwogen summarisch aber sogar die positiven Aspekte. Dazu zählten insbesondere die starken Vorstellungen von Michael Maute im vorderen und Oliver Lehner im hinteren Paarkreuz mit jeweils zwei gewonnenen Einzeln. Ein Match entschied Herbert Schmid ebenso wie das Eröffnungsdoppel Michael Maute/Thomas Schwenkedel zu seinen Gunsten.
Nach diesen zwei Niederlagen ist die Mannschaft von der Parterre wieder auf die Stufen der Kellertreppe der Kreisliga zurückbefördert worden. Aus den verbleibenden zwei Spielen braucht sie nun mindestens drei von vier möglichen Punkten, um den Klassenerhalt ohne fremde "Schützenhilfe" aus eigener Kraft zu schaffen.

Zu einem in dieser Höhe nicht erwartetem 9:3 Heimsieg gegen den SV Lonsee III kam die dritte Herren Mannschaft in der Kreisklasse B. Obwohl sie nach den Eingangsdoppel mit 1:2 in Rückstand lagen zeigten sie in den nachfolgenden Einzeln kaum Schwächen und holten Sieg für Sieg für den Erfolg. Es spielten Schmauder / Schmid gegen Weit / Bellmann 3:0, Schmid / Hörsch gegen Bosch / Steinmetz 2:3 und Klar / Sonnek gegen Weber / Schaude 1:3. Nicht zu Bezwingen an diesem Abend waren Thorsten Schmauder und Andreas Schmid, waren sie mit jeweils zwei Siegen doch maßgeblich am Erfolg beteiligt. Günter Schmid verlor und siegte einmal. Die anderen drei Akteure mussten nur einmal an die Platten und kamen hier jeweils zu einem Sieg.

Einen weiteren Sieg erzielte die Hobby Mannschaft des TSV. In der Jahnhalle bezwangen sie den TTC Setzingen mit 8:4. Die Grundlage waren die zwei Doppelsiege von Hörsch / Partenheimer gegen Schmidt / Uchin mit 3:2 und Mayer / Wörz gegen Erdle / Malucha mit 3:0. Uwe Mayer erzielte 2:1 Siege, Anke Partenheimer und Gerhard Hörsch kamen auf je 2 Siege, einzig Karl Wörz blieb diesmal ohne Erfolg, doch seine Mannschaftskameraden glichen diese Manko aus.

Eine spannende Partie gab es in der Jungen Kreisliga zwischen dem TSV Laichingen und dem SV Lonsee. Am Ende siegte der Tabellenführer aus dem Lonetal knapp mit 6:4 gegen den Tabellenzweiten aus Laichingen. Die Doppel endeten 1:1. Es spielten Hörsch / Mangold gegen Weber / Honold 3:2 und Class / Stucke gegen Birle / Zeh 1:3. Spielführer Thomas Mangold war diesmal bester Akteur seines Teams und holte zwei Siege. Marius Hörsch siegte und verlor einmal. Class und Stucke verloren beide Partien jeweils deutlich gegen den Meister und Aufsteiger. In der Jungen U 12 Bezirksklasse Gruppe I verlor das TSV Team bei der SG Nellingen mit 6:3. Am kommenden Spieltag müssen alle Teams antreten.