Sie sind hier: News / Aktuelles

Erste Mannschaft gewinnt Lokalderby

Sechs Punktspiele und ein Pokal Match gab es in der letzten Woche für die TSV TT Abteilung, vier Siege, ein Remis und zwei Niederlagen sprangen dabei heraus.

Zum Lokalderby in der Kreisliga A musste die erste Herren Mannschaft nach Westerheim fahren. Der Gastgeber wollte auf gar keinen Fall so untergehen wie im Vorrunden Spiel ( 0:9 ) und so entwickelte sich eine Spannende Partie, doch am Ende behielt Laichingen mit 9:4 die Oberhand und sicherte sich den zweiten Tabellenplatz. Westerheim bleibt im Mittelfeld. Der SV lag nach den Doppeln, die alle knapp endeten, mit 2:1 in Front. Es spielten Rehm/Kirchner gegen Nübling/Schwenkedel 2:3, Schweizer/Breit gegen Lehner/Wagner 3:1 und Walter/Habdank gegen Zeifang/Schmauder 3:2. Am vorderen Paarkreuz erwischte Oliver Lehner nicht seinen besten Tag und verlor beide Partien. Besser machte es Thomas Schwenkedel und revanschierte sich für seinen Mannschaftskamerad in dem er Manfred Rehm und Marcel Schweizer besiegte.Im mittleren Paarkreuz hatte Laichingen die besseren Akteure. Reiner Nübling und Jonas Zeifang holten jeweils zwei Siege. Am dritten Paarkreuz mussten Philipp Wagner und Thorsten Schmauder einmal antreten und holten hierbei jeweils einen Sieg zum letztendlich doch verdienten 9:4 Auswärtserfolg. In zwei Wochen empfängt man den TSV Herrlingen in der Jahnhalle.

Wohl als nicht mehr realisierbar abhaken kann die zweite Herrenmannschaft des TSV Laichingen die Teilnahme an den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Tischtennis-Bezirksklasse. Sie unterlag dem TV Merklingen I in dessen Halle höher als erwartet mit 3:9 und weist jetzt ein Punktekonto von 18:8 auf, was in der Tabelle der Kreisliga A aktuell Platz vier bedeutet. Keine Zweifel aufkommen ließen die Gastgeber, dass sie unbedingt die Scharte aus der Hinrunde auswetzen wollten, als sie - 3:1 in Führung liegend - aufgrund eines erst dann bemerkten Aufstellungsfehlers die Partie mit 0:9 hergeben mussten. Zwar begann für das Ü60-Team des TSV Laichingen die Begegnung recht verheißungsvoll, denn nach den drei Eröffnungsdoppeln lag es durch die Matchgewinne der Duos Kurt Lehner/Herbert Schmid sowie Ralf Partenheimer/Mehmet Karakurum mit 2:1 in Front. Auch die folgenden Einzel versprachen noch einen eher spannenden Spielverlauf: Uli Rößler machte mit seinem 3:2-Erfolg die beiden Verlustpartien des vorderen Paarkreuzes (Kurt Lehner und Herbert Schmid) wieder zum 3:3-Zwischenstand wett. Danach jedoch stagnierte die Zählertafel auf der Gästeseite des TSV Laichingen und blieb bis zum Ende auf der Ziffer drei stehen. In der Reihenfolge Heinz-Dieter Söll, Mehmet Karakurum, Ralf Partenheimer, Kurt Lehner, Herbert Schmid und abschließend nochmals Heinz-Dieter Söll mussten alle Akteure ihren Gegenübern vom TV Merklingen zum Sieg gratulieren.

Zu einem nicht erwarteten Auswärtssieg kam die vierte Mannschaft beim Tabellen Zweiten der Kreisklasse C, TSV Beimerstetten III, mit 8:2. Nach den Doppeln stand es 1:1, beide Partien endeten mit 3:2 Sätzen. Körner/Fuhlbrügge siegten, Hörsch/Neuburger verloren. Drei TSV Spieler, Joachim Körner, Dieter Fuhlbrüggeund Kevin Neuburger, holten je zwei Siege. Gerhard Hörsch siegte und verlor einmal. Beimerstetten bleibt Zweiter, Laichingen ist jetzt Dritter in der Tabelle.

Eine deutliche 1:9 Niederlage musste das TSV Mädchen Team beim Tabellen Ersten, TSG Oberkirchberg, einstecken. Lea Schmauder holte mit einem 3:1 Satzsieg den Ehrenpunkt für den TSV. Das Jungen U 12 Team musste am Donnerstag und Samstag antreten. In der Jahnhalle gab es einen deutlichen 9:1 Sieg gegen den Nachbarn vom SC Heroldstatt. Zwei Tage später ging es zur dritten Mannschaft des SC Berg. Hier erzielten die TSV Jungs ein 5:5 Unentschieden. Simon Wahl, Dennis Neuburger, Philipp Frank, Kay Harscher und Justin Liebert kamen in den zwei Partien zum Einsatz.

Im Bezirkspokal B Achtelfinale trat die erste Mannschaft zu Hause gegen die SF Rammingen an. Mit einem 4:1 Sieg zog Laichingen ins Viertelfinale ein. Thorsten Schmauder war mit zwei Siegen Erfolgsgarant. Herbert Schmid von der Zweiten und Mehmet Karakurum von der Dritten holten jeweils einen Sieg. Nur das Doppeln konnten die Gäste für sich entscheiden. Bis auf das erste Herren Team müssen am kommenden Samstag alle sechs Teams antreten, es gibt zwei Heimspiele und vier Auswärtspartien.