Sie sind hier: News / Aktuelles

Erfolgreiche Vorrunde geht zu Ende

Fünf Heimspiele standen am letzten Vorrunden Spieltag der Saison 2019/2020 für die TSV TT Spieler auf dem Spielplan. Drei Siege und zwei Niederlagen standen am Ende zu Buche. Jetzt geht es in die wohlverdiente Winterpause, ehe am 18. Januar 2020 die Rückrunde für die acht TSV Teams beginnt.

Im neunten Saisonspiel erzielte die erste Herren Mannschaft in der Kreisliga A den höchsten Saisonsieg mit 9:0 gegen den Lokalmathador vom SV Westerheim. Bei der gleichzeitigen Niederlage vom Tabellenzweiten Merklingen bei der zweiten Herren Vertretung ist das erste Team jetzt mit 15:3 Punkten auf den zweiten Platz (Relegationsplatz ) vorgerückt. Das TSV Sextett legte gleich furios in den drei Eingangsdoppeln los, die alle deutlich gewonnen wurden. Es spielten Oliver Lehner/Philipp Wagner gegen Schweizer/Breit 3:0, Reiner Nübling/Thorsten Schmauder gegen Hagenmaier/Walter 3:0 und Thomas Schwenkedel/Felix Schmid gegen Kirchner/Ramminger 3:1. In den nachfolgenden sechs Einzeln ging es zum Teil knapper zu, doch am Ende hatten immer die Laichinger die Nase vorne, so dass jeder der sechs Akteure zu einem Sieg kam. Bis auf Spielführer Reiner Nübling (8:8 ) können alle Spieler eine positive Bilanz vorweisen, was sich letztendlich in dem zweiten Tabellenplatz wiederspiegelt.

Als Steigbügelhalter für die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen fungierte das Seniorensextett Ü60 in seinem letzten Hinrundenspiel: Durch einen Lapsus bei der Aufstellungsnotation des Teamkapitäns vom bisherigen Tabellenzweiten der Tischtennis-Kreisliga A, dem TV Merklingen I, wurde die Partie gemäß der Wettspielordnung des württembergischen Tischtennisverbandes mit 9:0 für Laichingens Herren II gewertet. Damit hievten sie die erste Garnitur auf den Relegationsrang zwei empor, der am Saisonende zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die Bezirksklasse berechtigt und schoben sich selbst auf den "Podestplatz" drei vor. Für die Gäste umso frustrierender war, dass sie beim Spielabbruch (nach drei Doppeln und einem Einzel) aussichtsreich mit 3:1 in Front lagen. Erst dann fiel einem als Verbandsschiedsrichter lizenzierten Akteur des TV Merklingen der fatale Fehler auf, dass sein Mannschaftsführer das mittlere Paarkreuz in der falschen Reihenfolge angegeben hatte.

Im siebten Saisonspiel kassierte jetzt die dritte Herren Mannschaft doch noch eine Niederlage. Sie musste ohne drei Stammspieler antreten was sich negativ auf dem Verlauf gegen den TSV Berghülen auswirkte. Denkbar knapp mit 7:9 musste sich der Tabellenführer Laichingen dem Fünfplatzierten TSV Berghülen geschlagen geben. Insgesamt sieben Partien endeten erst im fünften Satz und das Satzverhältnis ging knapp mit 33:32 an die Gäste. In den Doppeln spielten Stucke/Lehner gegen Müllner/Frank 3:0, Mangold/Neuburger gegen Buschko/Mutschler 1:3 und Körner/Schmid gegen Frank/Eißler 1:3. Das entscheidende Schlußdoppel gewannen die Gäste mit Buschko/Mutschler 3:2 gegen Lehner/Stucke zum 7:9 Endstand. Das mittlere Paarkreuz mit Thomas Mangold und Joachim Körner war mit je zwei Erfolgen die besten Punktesammler. Einen Sieg und eine Niederlage erzielten Dennis Stucke und Jugendspieler Kevin Neuburger, der zwei gute Partien bot. Karlheinz Lehner und Ersatzmann Peter Schmid verloren jeweils zweimal gegen den viertplatzierten TSV Berghülen (7:7 Punkte ).

Eine gute Vorrunde spielte das Jungen U 18 Team. Durch den 6:3 Sieg gegen den SC Heroldstatt ist man jetzt mit 8:2 Punkten zweiter in der Kreisliga B. Sven Ganser/Kevin Neuburger siegten gegen Lisa Ugowski/ Paolo Mancuso 3:0 und mit dem gleichen Ergebnis siegten Paul Heinrich/Fabio Ribeiro gegen Emil Knapp/Abdulai Labinot. In den Einzeln siegte Kevin Neuburger zweimal, Sven Ganser und Fabio Ribeiro punkteten einmal. Paul Heinrich verlor zweimal.

Eine glatte 0:10 Heim Niederlage kassierte das Jungen U 12 Team gegen den Tabellenführer TSV Langenau in der Bezirksliga. Den Gästen merkte man an, dass sie schon länger aktiv spielen und einfach mehr Erfahrung hatten. Dennoch gab es ein paar spannende Partien und die Laichinger Jugend ist auf dem richtigen Weg. Mit 4:8 Punkten liegen sie auf dem fünften Platz.

Nochmals hingewiesen wird auf die Weihnachtsfeier am 21. Dezember ab 18 Uhr im Waldstadion