Sie sind hier: News / Aktuelles

Zweites TSV Team sichert Aufsteig

Aus den den insgesamt sechs Partien erzielten die TSV Tischtennis Spieler am letzten Wochenende zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen.

Für die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen sind die Lichter in der Tischtennis-Bezirksklasse zumindest ein Jahr lang erloschen. Schon vor dem letzten Spieltag in zwei Wochen steht fest, dass sie nach der jüngsten 9:5-Niederlage beim TSV Beimerstetten I den Abstieg in die Kreisliga A nicht mehr abwenden kann. Da der bisherige Tabellenletzte, die SF Dornstadt II, beim VfL Munderkingen gleichzeitig zwei Punkte entführte, trägt das TSV-Team aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses nun sogar zum zweiten Mal in dieser Saison wieder die rote Laterne. Selbst die Gastgeber räumten am Ende ein, dass ihnen der Sieg ziemlich schmeichelte und sie entscheidend davon profitierten, dass das Laichinger Sextett nicht in Stammbesetzung angetreten war. Weil Thomas Schwenkedel als etatmäßige Nummer vier wegen einer familiären Verpflichtung fehlte, musste der zuletzt emsigste Punktesammler Oliver Lehner vom hinteren ins mittlere Paarkreuz aufrücken. Zwar erfüllte er auch dort sein Soll, jedoch halbierte sich seine Erfolgsquote auf einen Matchgewinn im Einzel. Mit seinem Doppelpartner Philipp Wagner hatte er zudem eingangs ebenso wie das Duo Kurt Lehner/Thorsten Schmauder einen Zähler zur 2:1-Führung beigesteuert. Auch ein 3:0 lag in unmittelbarer Reichweite, denn das Gespann Herbert Schmid/Reiner Nübling musste sich dem Beimerstetter Spitzendoppel im fünften Satz hauchdünn mit 9:11 beugen. In den Einzeln konnten sich Kurt Lehner und Reiner Nübling je einmal behaupten. Herbert Schmid, Philipp Wagner und Ersatzspieler Thorsten Schmauder, der sich mit zwei Satzgewinnen dennoch sehr achtbar schlug, schafften keinen Eintrag in die Siegerliste.

Keine Probleme hatte der Tabellenführer der Kreisliga B, der TSV Laichingen II, beim 9:3 Heimsieg gegen den vorletzten, TSV Berghülen I. Durch diesen Sieg steigen sie auf jeden Fall in die Kreisliga A auf, entweder als Erster oder Zweiter, je nach dem wie die letzten zwei Spiele gestaltet werden. Drei deutliche Doppel Siege gab es zu Beginn des Derbys für die Leineweber, es siegten Mehmet Karakurum/Günter Schmid gegen Buschko/Frank, Heinz Dieter Söll/Michael Bubeck gegen Mutschler/Müllner und Felix Schmid/Florian Wittstock gegen Nübling/Riek. Bester Laichinger war Felix Schmid mit zwei Siegen. Einen Sieg und eine Niederlage erzielte Heinz Dieter Söll. Günter Schmid, Florian Wittstock und Michael Bubeck mussten nur einmal an die Platte und siegten hier jeweils mit 3:0 Sätzen. Spielführer Mehmet Karakurum verlor am Spitzenpaarkreuz jeweils gegen Hans Peter Buschko und Oliver Mutschler. Kommenden Samstag steigt das Spitzenspiel beim TSV Blaubeuren II.

Zu einem in dieser Höhe nicht erwarteten 9:4 Heimsieg kam das dritte Herren Team im Lokalderby gegen den TV Merklingen II in der Jahnhalle. Nach den drei Doppeln gab es eine 2:1 Führung, es spielten Uli Rößler/Ralf Partenheimer gegen Diefenbacher/Waldeck 3:0, Karlheinz Lehner/Dieter Fuhlbrügge gegen Strohm/Längst 0:3 und Dennis Stucke/Joachim Körner gegen Keller/Wörtz 3:2. Mit jeweils zwei gewonnen Einzeln waren aus Laichinger Sicht Uli Rößler, Ralf Partenheimer und Dennis Stucke die besten Akteure an diesem Samstag. Einen Sieg und eine Niederlage erzielte Kapitän Karlheinz Lehner. Die Ersatzspieler Dieter Fuhlbrügge und Joachim Körner blieben ohne Erfolg. Am letzten Spieltag trifft die Dritte auf den Absteiger TV Merklingen III.

Beim RSV Ermingen kam das zweite Jungen Team zu einem 5:5 Remis. Trotz eines 0:4 Rückstandes kämpften sie sich Punkt für Punkt heran. Kevin Neuburger und Chiara Lehner siegten jeweils zweimal, Aron Steeb siegte und verlor je einmal, Lea Schmauder erwischte nicht ihren besten Tag und verlor beide Partien. Außerdem wurden noch beide Doppel verloren. In der Jungen Kreisliga B hatte das erste Team gegen den souveränen Tabellenführer TSV Seißen keine Chance und verlor glatt mit 0:6, bleibt aber trotzdem dritter in der Tabelle. Laut Jugendtrainer Thorsten Schmauder ließ aber die Einstellung und die Einsatzbereitschaft sehr zu Wünschen übrig, dies zeichnete sich aber auch schon in den zurückliegenden Trainingseinheiten ab. Das Jungen U 12 Team zeigt da schon etwas mehr Einsatz auch wenn es am Ende eine 4:8 Niederlage gegen die SG Öpfingen gab. Dennis Neuburger siegte zweimal, Kay Harscher und Justin Liebert siegten jeweils einmal.

Am kommenden Samstag gibt es zwei Auswärts Partien ehe am Samstag den 13. April die Saison 2018/2019 mit sieben Heimspielen in der Jahnnhalle endet. Für den Ausflug am Samstag 20. Juli können sich die Mitglieder weiterhin Anmelden.