Sie sind hier: News / Aktuelles

Zweite Mannschaft bleibt in Erfolgsspur

Nur vier Partien gab es am letzten Samstag für die TSV Tischtennis Spieler. Ein Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen lautet die Bilanz.

Ihre eigene Leistungsfähigkeit unterschätzt hat wohl die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen, denn in kompletter Besetzung hätte sie dem favorisierten SV Lonsee I in der heimischen Jahnhalle sehr wahrscheinlich mindestens ein Unentschieden abgerungen. Weil sie sich aber gegen den Tabellenvierten der Bezirksklasse vorher nichts ausgerechnet hatte, verzichtete sie auf den Einsatz von Stammspieler Philipp Wagner (aufgrund einer privaten Veranstaltung) und musste dafür mit einer - in diesem Fall unnötigen - 6:9-Niederlage Tribut zollen. Da der SC Bach an diesem Spieltag beim TSV Beimerstetten etwas überraschend ein 8:8-Remis erreichte, verdrängte er mit diesem Punktgewinn das TSV-Team gleichzeitig wieder auf den direkten Abstiegsplatz neun. Angesichts des Restprogramms von noch fünf ausstehenden Partien hat das Leinenwebersextett unter den nicht weniger als sechs Vereinen, die noch um den Klassenerhalt bangen müssen, nunmehr die schlechtesten Karten. War das in der Hinrunde damals erheblich ersatzgeschwächte TSV-Team vom SV Lonsee auswärts mit 9:2 noch deklassiert worden, so zeigte es sich diesmal dem Gegner nahezu gewachsen. Insbesondere Oliver Lehner vom hinteren Paarkreuz unterstrich seine derzeit exzellente Verfassung und reüssierte bei seinen Soloauftritten wie zuletzt zweimal. Durchaus im Soll blieben aber auch Kurt Lehner, Reiner Nübling und Thomas Schwenkedel mit jeweils einem Einzelsieg. Hingegen mühten sich Herbert Schmid und Ersatzmann Ralf Partenheimer von der dritten Mannschaft vergeblich um ein besseres Gesamtergebnis. In den drei Eingangsdoppeln konnte sich für den TSV Laichingen nur das Duo Kurt Lehner/Thomas Schwenkedel mit 3:0 Sätzen durchsetzen.

Keine große Spannung kam in der Kreisliga B Partie zwischen dem Tabellenführer TSV Laichingen II und dem SV Westerheim II auf. Der Aufstiegaspirant aus der Leineweber Stadt bezwang den Nachbarn vom SV deutlich mit 9:2 in der Jahnhalle. Die drei Doppel gingen mit 2:1 an den TSV, es spielten Söll / Schmauder gegen Sailer / Bültmann 3:0, Karakurum / Ruopp gegen Kempf / Kempf 1:3 und Schmid / Wittstock gegen Stehle / Riek 3:0. Das vordere Paarkreuz war fest in TSV Hand. Heinz Dieter Söll und Torsten Schmauder bezwangen jeweils Elmar Sailer und Alexander Kempf. Je einen Sieg erzielten Mehmet Karakurum, Florian Wittstock und Gerhard Ruopp. Felix Schmid verlor gegen Christian Kempf. Laichingen bleibt erster und Westerheim hat den siebten Platz inne.

Eine gute Partie machte das zweite Jungen Team in der Kreisliga B gegen die SG Nellingen II, die den zweiten Platz zur Zeit haben. Am Ende trennte man sich mit einem 5:5 Remis. In den Doppeln spielten Neuburger / Bäder gegen Borst / Allgöwer 2:3 und Steeb / Pauschel gegen Stäb / Allgöwer 3:1. Alle vier TSV Spieler siegten und verloren in den Einzeln jeweils einmal. Die TSV Jungen U 12 verloren gegen den FC Strass glatt mit 0:11. In dieser Partie wurden alle Partien gespielt, so kam dieses hohe Ergebnis zu stande.

Am kommenden Wochenende spielen VFB Ulm gegen Mädchen, Berghülen gegen Herren III, Nellingen gegen Herren I und Blaubeuren gegen Herren IV. Danach folgt am Faschings Wochenende 2./3. März das Zweier Mannschafts Turnier in der Jahnhalle wo wieder zahlreiche Spieler aus Nah und Fern erwartet werden.