Sie sind hier: News / Aktuelles

Drei Siege und nur eine Niederlage für TSV Teams

Am letzten Wochenende gab es nur Niederlagen, doch am vergangenen Spieltag war die Bilanz aus den vier gespielten Partien deutlich besser. Es gab drei Siege und nur eine Niederlage.

Hätte die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen einen hauptamtlichen, d. h. bezahlten Tischtennistrainer engagiert und es würden die im Fußball üblichen Mechanismen greifen, so stände der Übungsleiter wohl unmittelbar vor seiner Entlassung: Wie befürchtet, konnte sich das Team auch in seinem vierten Punktspiel dieser Saison vom Image des Punktelieferanten in der Bezirksklasse nicht befreien und wurde vom neuen Tabellenführer SV Lonsee in dessen Halle mit 9:3 distanziert. Dennoch gab es auf Laichinger Seite keinen einzigen Versager, denn die Gastgeber wiesen auf jeder Position von eins bis sechs Akteure mit einer höheren Ranglisten-Punktzahl vor. Umso beachtlicher sind die Einzelerfolge von Thomas Schwenkedel, dem wie entfesselt aufspielenden Thorsten Schmauder, der den nochmals pausierenden Kurt Lehner vertrat, sowie Reiner Nübling als Nummer zwei, der gegen sein Pendant einen 0:2-Satzrückstand wettmachte und das Match noch zu seinen Gunsten umbog, einzuschätzen. Auch Herbert Schmid brachte im Spitzeneinzel seinen Kontrahenten, den Ranghöchsten der ganzen Klasse, in große Bedrängnis, vergab aber im entscheidenden fünften Satz nach viermaliger Verlängerung drei Matchbälle. Mit seinem Partner Reiner Nübling hatte er schon im Eröffnungsdoppel mit 2:3-Sätzen eine Überraschung nur knapp verpasst.

Beim Tabellenletzten der Kreisliga B, dem TSV Berghülen, hatte das zweite Herren Team leichtes Spiel. Beide Mannschaften konnten nur mit fünf Akteuren antreten. Da bei Gastgeber Berghülen auch noch vier Stammkräfte fehlten, hatte Laichingen keinerlei Probleme die Partie mit 9:2 für sich zu Entscheiden, was jetzt den zweiten Tabellenplatz bedeutet. Es konnten auch nur zwei Doppel gespielt werden und zwar Mutschler / Mayer gegen Schmid / Karakurum 1:3 und Guter / Bottenschein gegen Söll / Schmauder 0:3. Die bereits genannten vier Laichinger plus Florian Wittstock holten dann die restlichen sieben Zähler.

Deutlich mehr anstrengen musste sich das dritte TSV Herren Team im Derby beim SV Westerheim II. Lange Zeit sah es nach einem Remis aus, doch zum Ende der Partie trumpften die Laichinger nochmals auf und bogen somit auf die Zielgerade ein, was dann ein 9:5 Erfolg war. Die Doppel gingen mit 2:1 nach Westerheim, es spielten Schweizer / Stehle gegen Lehner / Stucke 3:0, Kempf / Ramminger gegen Rößler / Partenheimer 1:3 und Tritschler / Kneer gegen Mangold / Ruopp 3:0. Die besten Punktesammler auf TSV Seite waren Uli Rößler, Thomas Mangold und Gerhard Ruopp mit jeweils zwei Siegen. Einen Sieg und eine Niederlage erzielte Ralf Partenheimer gegen seine Landsleute. Spielführer Karlheinz Lehner verlor beide Partien.

Eine abwechslungsreiche Partie boten der TSV Laichingen IV und der TSV Schelklingen I. Knapp mit 8:5 behielten die Laichinger die Oberhand und sind jetzt Tabellenführer der Kreisklasse C. Beide Doppel gingen über fünf Sätze, es spielten Stucke / Körner gegen Olemotz / Huber 3:2 und Fuhlbrügge / Schwenkschuster gegen Schreier / Matthis 2:3. Dennis Stucke war mit drei Siegen bester TSVler. Michael Schwenkschuster und Joachim Körner holten je zwei Siege. Dieter Fuhlbrügge blieb ohne Erfolg, aber die Jungen machten dieses Manko wieder gut.